Vasilis Athanasakos

Griechischer Bergtee und Bergkräuter

Foto von Vasilis Athanasakos

Zusammen mit seiner Familie pflegt Vasilis Athanasakos die Familientradition des Anbaus von Kräutern und Heilpflanzen in der Region rund um das Bergdorf Arna. Dabei bezieht er lokale Kleinbauern in die Kultivierung und Ernte der Bergkräuter mit ein. So wird zum Beispiel der Griechische Bergtee der Sorte Sideritis clandestina, wie auch die anderen Bergkräuter in Kleinstbeständen auf rund 1000 Höhenmetern sorgsam kultiviert, um die Wildbestände zu schützen. Vasilis Athanasakos trägt aktiv dazu bei, dass die Bergregion belebt wird und dieses Handwerk und damit verbundene Wissen an die jüngere Generation weitergegeben wird.

Arna, Griechenland

Das kleine und sehr gepflegte Bergdorf Arna schmiegt sich idyllisch an eine Hanglage des Taygetos-Gebirges, im Süden der Halbinsel Peloponnes. Von hier aus überblickt man den südlichen Teil des Gebirges, bis hin zum Meer und befindet sich zugleich inmitten unberührter Natur und üppigen Wäldern. Der Weg nach Arna führt über kleine, zum Teil unbeschilderte Straßen, die sich über Berge und Täler winden und schließlich zu dem wunderschönen Bergdörfchen führen. Trotz seiner Abgeschiedenheit ist Arna ein zentraler Ort sowohl für wanderfreudige, naturliebende Menschen wie auch für die Bergbauern der Region, die sich gerne auf dem Dorfplatz mit der wunderschönen, uralten Platane treffen.